Die heiligen drei Könige singen für gesunde Ernährung

von Online-Red. KPGA

Das Thema Ernährung steht dieses Jahr im Mittelpunkt der Aktion Dreikönigssingen. 842 Millionen Menschen weltweit müssen hungern. Betroffen sind vor allem die Kleinsten: Rund 2,6 Millionen Mädchen und Jungen unter fünf Jahren sterben jedes Jahr an den Folgen von Unterernährung.

Aber auch Mangelernährung hat katastrophale Folgen: mehr als 162 Millionen Kinder sind zu klein für ihr Alter und etwa 50 Millionen sind zu dünn für ihre Größe.

Einen kleinen Eindruck davon vermittelte der Informationsnachmittag Ende November im katholischen Gemeindezentrum St.Stephan, der den Sternsingern der Pfarrei das Leben der Kinder auf den Philippinen vorstellte. Gleichzeitig wurden unterschiedliche Projekte vor Ort gezeigt, die vom Kindermissionswerk unterstützt werden. So wissen die Sternsinger auch wofür die gesammelten Spendengelder unter anderem verwandt werden.

Angespornt von dem Willen zu helfen brachten 50 Kinder und Jugendlichen der katholischen Pfarrgemeinde St. Stephan in Andernach den Segen Gottes in die Häuser der Gemeinde. Sie zogen zwei Tage von Haus zu Haus um Geld für das Kindermissionswerk zu sammeln und auch mit Süßigkeiten belohnt zu werden. Hat doch im letzten Jahr das Dreikönigssingen in ganz Deutschland über 43,9 Millionen Euro eingebracht, die armen Kindern in der ganzen Welt zugutekommen.

Die Sternsinger waren schon am Samstag bei Regenwetter auf der Südhöhe, dem Baugebiet Burgerbergweg und im Altenheim St. Stephan Stiftung unterwegs, bevor sie am Sonntag nach dem Aussendungsgottesdienst in der Südstadt und weiter auf der Südhöhe den Segen an die Haustüren schrieben und den Bewohnern ein frohes neues Jahr wünschten.

Mit viel Spaß und großer Ausdauer klingelten die 13 Gruppen an vielen Türen und erlebten so, wie schön es ist, sich gemeinsam einer guten Sache anzuschließen und Gleichaltrigen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie den Kindern in Deutschland.

Beim gemeinsamen Mittagstisch im Pfarrzentrum St. Stephan, der von Eltern vorbereitet wurde, tauschten die vielen „Heiligen drei Könige“ und ihre Helfer Erfahrungen und Erlebnisse aus, bevor es wieder zum Sammeln ging. Gegen 16.30 Uhr konnten Kinder und Eltern auf eine erfolgreiche Sternsingeraktion 2015 zurückblicken, bei der über 5.000 € in den Sammelbüchsen klingelten. Die Kinder verabredeten sich schon zur Dreikönigssingen-Aktion im nächsten Jahr und setzten sich zum Ziel, noch mehr Kinder und Jugendliche für das Sternsingen zu begeistern.

Zurück